Filmprojekte

Wie so viele Menschen lieben auch wir Filme. Und weil wir auch gerne hinter der Kamera stehen, organisieren oder unterstützen wir kleinere Filmprojekte mit und für unsere Besucher_innen und Interessierte. Mit einer medienpädagogischen Herangehensweise erforschen wir Leipzig und unser Stadtgebiet Südost/ Ost. Wir erkunden die Menschen, ihre Lebensorte und Geschichten. Was bewegt sie? Was bewegt uns? sind wiederkehrende Themen in unseren Projekten.

Gegenwärtig arbeiten wir in Kooperation mit dem Seniorenbüro Ost „Inge und Walter“ an einem Film über die Erfahrungen der älteren Leipziger_innen in und mit der DDR (Deutschen Demokratischen Republik). Im Oktober 2018 begann die Durchführung dieses Projektes in enger Kooperation mit den Sächsischen Ausbildungs- und Erprobungskanälen (SAEK), die mit einem hervorragendem medienpädagogsichen Angebot unser Vorhaben unterstützen. Der Abschluss des aktuellen Projektes ist für März 2019 geplant. Die Gruppe ist offen für Interessierte!!!

Außerdem besucht und sehr regelmäßig ein/n studentische/r Mitarbeiter/in der Hochschule für Technik, Wirtschaft und Kultur (HTWK) aus dem Bereich Medien, welche/r partizipative Zugänge zu Online-Kanälen organisiert und bei kleinen Filmprojekten unterstützend zur Hand geht.

Filmen auf der Dresdner Straße im Herbst 2017

Im Zuge der Arbeit unserer Koordinierungsstelle entstanden...

2018

... ein Film der "ParkReporter_innen" (17 Min.) des Lene-Voigt-Parkes. Die Nutzer_innen unseres Lieblingsparkes wurden interviewt. Unter anderem fragten wir nach ihren Wünschen für den Park.

... unser Statement zu den Geschehnissen in Chemnitz (1 Min.) im August 2018. Im Rahmen des ParkOffice wurde in nur einer Stunde dieser Mini-Film entwickelt und abgedreht.

... Filmmaterial bei den drei "Sozialexperimenten" während des ParkOffice im Lene-Voigt-Park, welches leider (noch) nicht geschnitten und zu Ende bearbeitet ist.

2017

... in unserem ersten Workshop mit Ghassan und Lutzi "Engagiert - Für und mit den Nachbarn" (34 Min.). Dieser Film wurde nach einem eintägigen intensiven Medien-Workshop innerhalb einer intensiven Drehwoche aufgenommen. Abgebildet werden Aktive aus acht unterschiedlichen Vereinen und Initiativen des Stadtgebiets Südost/ Ost. Auch einen kurzen Trailer zum Film hat Ghassan dazu entwickelt.