ParkOffice 2018 - Ein Begegnungsangebot

„Man sieht oft etwas hundert Mal, tausend Mal, ehe man es zum allerersten Mal wirklich sieht.“ (Christian Morgenstern)

Zwischen Mai und September 2018 ermöglichte das ParkOffice Begegnung und Vernetzung, gemeinsames Lernen und Lachen im Lene-Voigt-Park (Höhe Heinrichstraße). Wöchentlich wurde mit Hilfe von Aktiven das weit sichtbare Sternenzelt und die Sitzmöglichkeiten (Teppiche, Kissen, selbstgebauten "Schwedenstühle") aufgebaut. Unterschiedliche Aktionskisten - gefüllt mit Büchern (Romane und Sachbücher rund um Migration), Großraum- und Brett-Spielen oder Information über kostenfreie Angeboten in der Stadt - luden zum gemeinsam Sein und Vernetzen ein. Außerdem konnte der Audiowalk „Lene´s Nachbarn“ von Diana Wesser ausgeliehen werden, um das Stadtgebiet aus einer anderen Perspektive zu erleben.

Neben diesem stetigen Angebot konnten wir durch unsere Aktiven und Kooperationspartner/innen abwechslunsreiche Mit-Mach-Angebote ermöglichen. Hier wollten wir neue Perspektiven, Angebote und gemeinsames proaktives Handeln und Begegnung im Stadtgebiet und darüber hinaus initieren.

Wir danken allen Partner/innen, Helfer/innen und Besucher/innen, die uns immer in unserem Vorhaben bestärkten und so niederschwellige Begegnung und bürgerschaftlichen Dialog auf Augenhöhe ermöglichten! Ein besonderer Dank geht an dieser Stelle an den Peter Hammer Verlag, den dtv und Ravensburger für die kostenfreie Bereitstellung von Rezensionsexemplaren für die Bücherkiste!!! Und wir danken Line, einer Aktiven, welche fast jeden Woche ein Vorlese-Angebot für Nicht-Deutschsprachige organisierte und im geschützten Raum etwas abseits des Zeltes durchführte.

Du hast das ParkOffice verpasst? Du hättest auch Ideen für Aktionen und Workshops gehabt? Kein Probelm, denn auch 2019 kommt das ParkOffice 2.0 mit Eurer Hilfe wieder in die Stadt - Zwei Standort, zwei modifizierte Konzepte! Ihr könnt gespannt sein!!!

Hier folgen nun fotografische Einblicke und eine kurze Dokumentation des ParkOffice 2018!

9.Mai | Wir starteten unser ParkOffice...auch mit einer Teezeremonie

Gemeinsamer Aufbau ab 15 Uhr...Und die Tische haben wir auch zusammengebaut! Frauen an die Akkuschrauber! Und dann bekamen wir eine kulinarische Tee-Reise!!! Oh, war es noch schön grün im Mai 2018!

15.Mai | Dance & Chill

Eine gemütlich-musikalisch-tänzerische Fusion des ParkOffice´s und dem öffentlichen Dancehall-Workshop eines Tanzvereins gab es bereits beim 2.ParkOffice. Sie wollten am selben Ort proben, an welchem wir das Zelt aufbauten. Konkurrenz? Nein, denn wir legten die Events nach Absprache einfach zusammen. Das war toll! Wir wünschten uns mehr davon!

  1. Mai | Lieblingsorte LeOst

Wir erstellten eine gemeinsamen Karte von unseren Lieblingsorten im Stadtgebiet Leipzig Ost (LeOst). Anstelle eines Fotos hier mal ein Video von diesem Tag dazu.

29.Mai | Selbstverteidigung mit Alaa

Alaa - ein syrischer Kickboxer- zeigte uns erste Kniffe und Griffe des Kickboxens und Grundlagen der Selbstverteidigung. Außerdem wurden alle eingeladen immer Sonntags im Inklusiven Nachbarschaftszentrum am Lindenauer Markt in seinem Kurs (gegen Spende) weiter zu trainieren!

5.Juni | Das Infomobil zu Gast

Ein Auto kam voll mit Büchern zum Stöbern und kostenfreien Mitnehmen zu unserem ParkOffice. Außerdem hatten es uns die Sitzhocker, das Europa-und Deutschland-Puzzel und vor allem das Gruppenspiel der Sächischen Landeszentrale für politische Bildung angetan. Dieses tolle demokratiefreudige und spannende Angebot ist sehr zu empfehlen und das Infomobil ist in ganz Sachsen kostenfrei für Veranstaltungen buchbar!

12.Juni | "Der fliegende Teppich"

Die Einweihung unseres Teppichs aus Damaskus mit einem fotografischen Reise- und Kaufbericht von Khaled traf Interessierte! Danke Khaled! Auch die Gruppendiskussion zum Thema Park von Studierenden der Universität Leipzig (Institut für Geografie) war spannend...

19.Juni | Ein Lesekreis zu Gast

Die im Lesekreises des Stadtteilprojektes Dresdner59 Mitwirkende C.Schimmele stellte ihr Buch "Franzi und die Wahloma" vor. Aufmerksames Lauschen, Sprachmittlung und anschließend kamen wir ins Gespräch. Ein herzliches Dankeschön!

26.Juni | Sozialexperiment I - Blindes Vertrauen

Wir reden miteinander ohne Blick-Kontakt! Wir reden ohne eine "fertiges" Bild vom Gegenüber zu haben, indem wir die Tabufragen (Herkunft, Alter und Beruf) umgehen müssen. Welche Inhalte werden wichtig? Welche inneren Bild machen wir uns? Mit wem rede ich wohl? Dieses Selbstexperiment zur Reflektion von Vorurteilen war Teil 1 von 3...

Während dieser Reihe von Sozialexperimenten wurde von zwei Aktiven gefilmt, leider konnte das Material noch nicht geschnitten werden! Vielleicht 2019 ein erneuter filmischer Versuch? Ein Imagefilm zum ParkOffice? Wir sind gespannt!

3.Juli | interaction OpenMic

Das war Deine offene Bühne für Texte und Musik (im Rahmen des SummerOffice. Ganze dreieinhalb Stunden war das Mikrofon ohne Unterbrechung im Einsatz! Ob Lyrik, Musik, spontan Gereimtes oder gelesende (noch unvertonte) Liedtexte - wir waren von der Resonanz der Teilnehmenden und der Besucher/innen überwältigt! Tausend Dank für die Kooperation und Moderation des OpenMic geht an interaction Leipzig e.V.. Gerne wieder!

Im Vorfeld fand von zwei Aktiven die Lesung von "Prinzessin Sharifa" auf Deutsch (Line) und Arabisch (Khaled) statt.

Die in der Geschichte thematisierte Gerechtigkeit in Form von Gesetzen und die Sinnhaftigkeit der Einhaltung dieser (z.B. in Diktaturen) wurde im Anschluss von den ehrenamtlichen Kunstpädagoginnen Vivi und Reb mit und für die Kinder kreativ aufgegriffen. Erwachsene wurden von unserem geschätzen Kollegen Wael daraufhin mit Fragen gelöchert....

10.Juli | Es war warm...

Wir machten nichts, außer im Schatten des Zeltes unsere Füße ins Wasser zu stecken! Und wie übersetzt man eigentlich ein deutsches oder arabisches Sprichwort?

17.Juli | Sozialexperiment II - (D)ein Portrait mal anders - Teil 1

Es traf eine Portrait-Zeichnerin (fast) auf einen Menschen. Dieser beschreibt sein Aussehen und sie zeichnet ohne ihn/ sie zu sehen. Wie sehe ich mich selbst? Welche Eigenschaft hebe ich besonders hervor? Welche unterschalge ich? Und warum?

24.Juli | Sozialexperiment III - (D)ein Portrait mal anders - Teil 2

Die Portrait-Zeichnerin trift auf den gleichen Menschen, und sieht mit eigenen Augen, wer vor ihr sitzt. Welches Portrait ist wohl das richtige?

31.Juli | Leipzig Spezial Schönheitsaktion

In Kooperation mit dem Interventionsbüro e.V. konnte die Grand Beauty on Tour "nach Hause" geholt werden und wir wurden mit erfrischenden Momenten, Peelings, Haarentfernungen und Haarschnitten und vielem mehr verwöhnt. Und kamen in eine schönen Austausch über Schönheit, was wir dafür in Kauf nehmen und, und, und... Ein hervorgangendes interkulturelles Projekt!!!

  1. August | Polo-Saft

Wael machte mit euch den syrischen Polo-Saft...

14.August | Audio-Guide-Extra

Wir hörten den Audio-Guide "Lene´s Nachbars" von Diana Wesser laut über eine Box...für alle Interessierten, denn wir kommen ja nie von unserem Zelt weg, um den Audio-Guide mal angemessen auf dem Spaziergang durch Reudnitz zu hören...

21.August | Gefühlscocktails

Die Brauch-Bar ist eine mobile Bar, an der die Barkeeper/innen ein besonderes Getränk ausschenkten. Ein kostenfreies Getränk, dass zu der Stimmung seiner Gäste passte. Danke für den Gefühls-Cocktail von interaction Leipzig e.V.!!!

28.August | (Ein)Blick Tuch

Bei diesem Sozialexperiment wollten wir - nicht-muslimische Frauen - uns Kopftücher binden lassen und bewusst im Stadtgebiet tragen. Es es war schon wieder zu heiß und wir hatten Besuch von Mitgliedern des Vereins der "Städtepartnerschaft Krakau Leipzig", so dass wir einfach im Schatten verweilten! Wir wollen es nachholen!!!! Interesse? Melde Dich gerne schon mal an!

4.September | Parkreporter/innen - Film-Workshop-Auftakt

Eigentlich wollten wir uns mit der Film-Technik vertraut machen. Aber natürlich geht dies ganz praktisch am besten. Und weil uns die Geschehnisse in Chemnitz bewegten und in unseren Gesprächen nicht weg zudenken waren, haben wir spontan ein "Statement zu Chemnitz 2018" erarbeitet und ganz "nebenbei" den Umgang mit der Kamera erlernt.

11.September | Parkreporter/innen - Film-Workshop Teil 2

Nach gezielter Vorbereitung wurde gefilmt und im Anschluss das Material im Park am PC gesichtet und geschnitten. Lutzi bereitetet den Film nach. Hier könnt ihr den entstanden Film "Spurensuche unter Lene´s Parkbesucher/innen" (17min) anschauen.

Danke Lutzi!!!

18.September | Die leuchtende Lene

Zwei Aktive führen in die Welt der Lichtkalligrafie ein. Ihr zieht gemeinsam durch unseren schönen Park und werden in der "blauen Stunde", der Dämmerung, Bilder mit der Kamera machen.

  1. September | Abschluss vom ParkOffice mit Rap, Akrobatik und Zuckerwatte

Wir machten eine Mini-Ausstellung mit den im Lichtkalligrafie-Workshop entstandenen Bildern. Außerdem verteilten wir Zuckerwatte gegen Spende an die Parkbesucher/innen, was vor allem die Kinder freute! In diesem Rahmen konnten die Rapper am Mikrofon ihre Münder fusselig singen und wir erfreuten uns an der wusselig-freudigen Stimmung, kamen ins Gespräch und bedauerten, dass der Septmber doch schneller endete, als erwartet. Denn unser Kontakt-Experiment ParkOffice ging zu Ende...

Durch viele neue Begegnungen, Impressionen, Angebote und hunderte Gespräche über die Monate sind wir innerlich reicher geworden und zogen uns zurück in unser Haus in der Mühlstrasse. Hier treffen wir uns auch im Winter im Offenen Treff gemeinsam montags zum Kickern, Billiard spielen oder einer Tasse warmen Tee!

WEITERE EINDRÜCKE (WELCHE WIR EUCH NICHT VORENTHALTEN WOLLEN)

Blick unter das Zelt im Mai.

Gemeinsames Spielen...

Nachbarschaft sein - auch bei Regen!

Und manches Mal wurden wir durch mitgebrachten Spezialitäten überrascht...

Abbauen - Damit waren wir nie allein beschäfftigt.

Viele Hände, schnelles Ende - pflegen ja manche Menschen zu sagen.